Wildes Herz

Ein Date mit dem Wald

Wir tauchen ein. Querfeld rein. 

Ciao Sozialisation. Hello Wildheit! Unsere und die des Waldes.

Gestern Nachmittag drohte mein Kopf zu explodieren vor lauter zerdenken und analysieren. Unerträglich! Ich hab mich gezwungen, in den Wald zu gehen. Auch dort war ich kacke drauf und voller Widerstände. 

Weil mir ein fetter Ast voll im Weg stand und ich drumrum krabbeln musste, hab ich ihn laut angemeckert: „echt jetzt? Muss das jetzt auch noch sein?!“ und da fing ich an zu lachen. Das war soo befreiend und es wurde weit in mir.

Wenn ich im Wald unterwegs bin, passieren mir oft unerklärliche, überraschende Dinge. Es ist, als ob etwas ganz genau weiß, was ich grad brauche. Ich werde jedes Mal auf eine neue Art ins hier & jetzt gebeamt und dabei aufgeknackt. 

Mal ist es ein nerviger Ast, mal ein glitzernder Käfer, der zart über mein Bein läuft, mal eine saftige Schnecke, der ich minutenlang beim Schlemmen zusehe, mal ein sexy Baum mit dem ich anbandel und mal ist es das kuschelige Moos, bei dem es unklar ist, ob es mich oder ich es streichle. 

 

Eines ist sicher:

dieses lebendige, wilde, geheimnisvolle Mysterium zieht mich voll rein. Für ein paar Momente werde ich Moos, Baum oder Käfer. Da sind Kräfte am Wirken, die ich nicht beschreiben kann und gar nicht beschreiben mag. Ich will sie nicht durch den Verstand filtern und durch Worte schmälern. Sie wirken (so was von) und das reicht mir. 

Eine Welt tut sich auf, in der ich mich genau so angenommen fühle, wie ich grad bin. Gefühlt verwandelt werde ich aus der Wildnis wieder ausgespuckt.😚

Und nun würde ich gerne ein paar Menschen auf so ein Abenteuer mitnehmen. Intuitiv, verspielt, mit wachen Sinnen, ohne Plan, in der Gruppe rumflowen. Wer traut sich?😋 Wen kitzelt es, sich auf mich und den Wald einzulassen?

Mit einem Check-in öffne ich den Erfahrungsraum und schließe ihn mit einem Sharing. Dazwischen gehen wir ins Erleben – ohne Gespräche bzw. ohne small talk, damit das Köpfchen leiser wird und wir an den Herzschlag des Waldes andocken können.

Joseph Campbell sagt „Wir sind so sehr damit beschäftigt, Dinge zu tun, um Ziele von äußerem Wert zu erreichen, dass wir den inneren Wert vergessen, die Verzückung, die mit dem Leben verbunden ist, das, worum es geht.“ 

Matchen wir? Meine Soulmates fühlen das:

„Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Liebe und Humor?“ Charles Dickens
„Eigensinn ist, wenn man fühlt, was man mag und was nicht, und sich von anderen keinen Blödsinn einreden lässt.“ Im Kinderbuch Li-Lo-Le Eigensinn
„Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß wie Wolken schmecken.“ Carlo Karges
„Die wirkliche Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu erforschen, sondern darin, mit neuen Augen zu sehen.“ Marcel Proust
„Spielen ist eine Tätigkeit, die man gar nicht ernst genug nehmen kann.“ Jacques-Yves Cousteau
„I'm not crazy. My reality is just different than yours." Alice in Wonderland
„Zünde Dein Leben an und suche die, die Deine Flammen nähren.“ Rumi
„Sich selbst zu überraschen ist, was das Leben lebenswert macht." Oscar Wilde
„Die mit Abstand beste Nerven-Heil-Anstalt ist die freie Natur.“ Ernst Ferstl
„United we rise, devided we fall.“ Babuji
Previous slide
Next slide

Programm: kein Programm

Am Anfang gibt es ein Check-in und am Ende eine gemeinsame Reflexion: Gibt es Perlen, die Du mitnimmst?

Dazwischen lauschen wir dem Wald, was er mit uns vor hat und folgen den Impulsen.

Mein wildes Universum auf Telegram:

wildes_Herz_Spielwiese

Infos

Zwei Termine:

Sa, 15. Juni 14h–ca. 18h | Sa, 13. Juli 14h–ca. 18h

Wo: Forstenrieder Park an der big mama Eiche

Ca. 7 Min. Fußweg vom Parkplatz und 12 Min. von der Bushaltestelle „Forstenrieder Park“

>> Standort 

Wieviel: +/– 20 € 

 

Mitbringen

Sitzunterlage, Trinken, Snack, Kleidung für jedes Wetter, Mücken- und Zeckenschutz; Bereitschaft, sich aufs Unbekannte einzulassen